Seite wählen

Arbeiten bei der Grafschaft-Beratung

Geht es Ihnen gut, geht es uns gut. – Diese acht Worte fassen die Philosophie unserer Mitarbeiterführung und Mitarbeiterentwicklung als Leitsatz kompakt zusammen. Jeder hat eigene Vorstellungen von und Einstellungen zu Beruf, Work-Life-Balance und Karriere. Als Arbeitgeber gehen wir auf Sie zu und auf Ihre Vorstellungen ein. Dazu haben wir einen Rahmen definiert, innerhalb dessen Sie Ihre Vorstellungen und Einstellungen umsetzen können.

Unsere Wochenarbeitszeit von 39,0 Stunden ist als Gleitzeitmodell inklusive Arbeitszeitkonto organisiert. Als Vollzeitkraft können Sie sich im Rahmen der Kernarbeitszeiten flexibel zwischen täglich 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr bewegen. Ein freier Nachmittag pro Woche ist möglich, muss aber nicht in Anspruch genommen werden. Auch mit Teilzeitkräften vereinbaren wir eine Kernarbeitszeit, die weitere Arbeitszeit kann frei innerhalb unserer generellen Arbeitszeiten gewählt werden. Heiligabend und Silvester bleibt unser Büro geschlossen.

In unseren Büros stehen Kaffee, Tee und Wasser für Sie kostenfrei zur Verfügung. Für die Mittagspause steht Ihnen ein ansprechender und großzügiger Pausenraum zur Verfügung oder Sie nutzen das gastronomische Angebot in der Nähe unserer Büros. Ausreichende Parkplätze sind an unseren Büros jeweils kostenlos vorhanden. Sie haben – auch als Teilzeitkraft – einen festen Büroarbeitsplatz (keine Arbeitsplatz-Sharing), den Sie nach Ihren Vorstellungen gestalten dürfen. Ob Ihre Arbeitswelt ganz überwiegend digital oder analog oder eine Mischung beider Welten ist, hängt von Ihren Präferenzen und den von Ihnen betreuten Mandanten ab. Wir sehen es als eine unserer Stärken, dass wir unseren Mandanten für die Zusammenarbeit mit uns nicht nur noch die digitale Welt, sondern weiterhin auch die analoge Welt anbieten. Entsprechend ist unser Büro weder durchgängig vollständig papierlos (wenngleich wir Mandanten, die dies wünschen vollständig digital betreuen), noch hängen wir in der „guten alten Zeit“ fest.

Als unsere Mitarbeiterin bzw. unser Mitarbeiter haben Sie einen Jahresurlaub deutlich oberhalb des gesetzlichen Mindesturlaubs. Bei der Vergütung halten wir es klar und schnörkellos. Ihr Gehalt bekommen Sie in zwölf monatlichen Beträgen. Für Berufseinsteiger haben wir je nach Beruf für die ersten drei bis fünf Jahre eine Gehaltsstaffel implementiert. So wissen Sie für die erste Berufsphase von Beginn an, wie sich mit zunehmender Arbeitserfahrung Ihr Gehalt steigern wird. Als eine Art Gehaltsbonus können unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Firmen-Fitness von Qualitrain teilnehmen. Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern wir auch über die Einrichtung ergonomisch adäquater Arbeitsplätze und ein Beratungsangebot zum gesundheitsförderlichen Verhalten am Arbeitsplatz und bei der Arbeit, z.B. mit Blick auf einen gesunden Rücken.

Wir legen Wert auf ein gutes Betriebsklima. Besonders wichtig ist uns dabei die innerbetriebliche Kommunikation. Im täglichen Arbeitsalltag genauso wie mit Blick auf das große Ganze. Im Arbeitsalltag legen wir Wert darauf, dass alle Partner und Führungskräfte für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut verfügbar sind und jederzeit ein offenes Ohr haben. Eine klare und verbindliche Aufgabendelegation sorgt dafür, dass Sie nicht im sprichwörtlichen Wald stehen, sondern genau wissen, was von Ihnen erwartet wird. Zu einer guten innerbetrieblichen Kommunikation gehört für uns auch eine positive Feedback-Kultur. Nur so können wir uns als individuelle Personen sowie als Kanzlei insgesamt stetig weiterentwickeln und verbessern. Über allgemeine Kanzleithemen und -entwicklungen informieren die Partner den Mitarbeiterkreis im Grafschaft-Beratung News-Forum, das zwei bis drei Mal jährlich stattfindet. Über unser betriebliches Vorschlagswesen und unsere Qualitäts- und Prozessmanagementkreise haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die konkrete Möglichkeit, sich und ihre Ideen in unsere Arbeitsabläufe und Dienstleistungsprodukte einzubringen. Unter den Aspekt des Betriebsklimas fallen für uns weiter auch das Arbeiten in einer flachen Hierarchie und ohne eine strenge 1:1-Zuordnung zwischen Mitarbeitern/innen und Führungskräften. Zu einem guten Betriebsklima gehört für uns schließlich, dass man sich ab und an locker und ungezwungen außerhalb der betrieblichen Arbeitsabläufe zusammenfindet. Neben dem jährlichen Betriebsausflug und der jährlichen Weihnachtsfeier veranstalten wir deshalb über das Jahr verteilt weitere kleinere „Events“.

Selbstverständlich und ohne jede Sorge über Nachteile können Sie bei uns in Anspruch nehmen, was Ihnen nach der Rechtslage zusteht. Seien es eine Elternzeit auch als Vater, die Reduzierung der Arbeitszeit auf Teilzeit oder Brückenteilzeit oder die gesetzlich vorgesehene Altersvorsorge durch Entgeltumwandlung.

Die Grafschaft-Beratung ist ein guter Arbeitgeber – das hat uns nun der Steuerberaterverband Niedersachsen-Sachsenanhalt in Zusammenarbeit mit dem PAON-Institut bestätigt und uns im Rahmen eines Arbeitgeberwettbewerbs am 23. Januar 2020 mit dem Siegel „Exzellenter Arbeitgeber“ ausgezeichnet.

Ihr Start bei uns

Aller Anfang ist schwer – so weiss es der Volksmund. Ganz von der Hand zu weisen ist das auch beim Berufseinstieg und beim Arbeitgeberwechsel nicht.  

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei uns nach der Schule oder nach dem Studium ihren Berufseinstieg haben, haben wir deshalb ein Mentorenprogramm für eine Zeit von zwei bis fünf Jahren eingerichtet. Hier steht jedem Berufseinsteiger ein erfahrener Kollege/in zur Seite, die/der beim ersten Zurechtfinden sowie bei der weiteren Entwicklung unterstützt.

Berufserfahrene Mitarbeiter, die zu uns wechseln, werden in den ersten sechs Monaten nach dem Wechsel von einer langjährigen Mitarbeiterin bzw. einem langjährigen Mitarbeiter als Tandem-Partner begleitet.

Auch wenn wir nicht in starren Partner-Mitarbeiterstrukturen arbeiten, hat jede Mitarbeiterin bzw. jeder Mitarbeiter bei uns einen Partner als Ansprechpartner. Dieser ist persönlicher fester Ansprechpartner in der obersten Kanzleileitung und z.B. zuständig für Ihre Feedback-Gespräche.

Für Berufserfahrene sowie für Berufseinsteiger gestalten wir den ersten Arbeitstag als On-Boarding-Day. Sie erhalten eine Einführung in den Arbeitsalltag bei der Grafschaft-Beratung sowie in die für Sie bereitstehenden Arbeitsmittel. Sie lernen den für Sie zuständigen Partner  und unsere Büromanagerin kennen und wir besprechen mit Ihnen Ihre Aufgaben in den ersten Wochen bei uns. Das weitere Einfinden bei uns unterstützt unser ausführliches Kanzlei- und Qualitätsmanagementhandbuch und selbstverständlich haben die Kolleginnen und Kollegen sowie die Kanzleileitung ein offenes Ohr für Ihre Fragen. Nach einem halben Jahre reflektieren wir zusammen mit Ihnen in einem Feedback-Gespräch Ihren Einstieg bei uns und richten den Blick nach vorne auf Ihre weitere Zeit bei uns.

Fortbildung und Mitarbeiterentwicklung

Fortbildung und Mitarbeiterentwicklung sehen wir nicht als reine Pflichterfüllung. Denn hier liegt die Grundlage unseres zukünftigen Erfolgs. Dabei ist die kontinuierliche Fortbildung für den Kanzleipartner und den gestandenen Mitarbeiter genauso wichtig wie für den Berufsanfänger.

Besonders dynamisch entwickelt sich traditionell die steuerliche Fachwelt. Deshalb lassen wir uns drei Mal im Jahr in einer Inhouse-Schulung von einem externen Referenten auf den neuesten Stand bringen. Daneben nutzen wird das Online-Seminarangebot der Teletax Akademie und die Angebote der Fortbildungsinstitute in unserer näheren Umgebung, insbesondere die Angebote des Steuerberaterverbandes und des Instituts der Wirtschaftsprüfer.

Wenn Sie bei uns als Prüfungs- und Steuerassistent Ihre berufliche Laufbahn beginnen, durchlaufen Sie in Ihren ersten Berufsjahren ein definiertes Seminarprogramm, das bereits einen ersten Beitrag zur Vorbereitung auf die Berufsexamen des Steuerberaters und des Wirtschaftsprüfers leistet.

Sie sind Steuerfachangestellte(r) und wollen Bilanzbuchhalter und/oder Steuerfachwirt werden? Sie streben das Berufsexamen des Steuerberaters und/oder Wirtschaftsprüfers an? Sie sind bereits Berufsträger und wollen Ihrem Kompetenzprofil einen Fachberater oder Fachanwalt hinzufügen? Bei der Erreichung Ihrer persönlichen Fortbildungsziele unterstützt Sie unser Examens-Förderprogramm.  Dieses ermöglicht auf Ihr Fortbildungsvorhaben abgestimmte Arbeitszeitregelungen und trägt einen großen Teil der Fortbildungskosten durch einen Examenskredit, den Sie nach absolvierter Fortbildung durch den schlichten Verbleib in unserer Kanzlei zurückzahlen.

Karriere

Sie haben Ihr Potential noch nicht ausgeschöpft und möchten sich entwickeln? Sehr gerne!

Selbstredend ist die berufliche Karriere in der Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Rechtsberatung eng mit der beruflichen Fortbildung und Erfahrung verbunden. In diesem Rahmen bieten wir Ihnen zwei Karrieremöglichkeiten. Sie können sich zum Mitglied unseres Führungsteams entwickeln und eine Teamleitung, eine Bereichsleitung oder das Mandatsmanagement für größere Mandate übernehmen. Oder Sie fokussieren die fachliche Entwicklung und entwickeln sich zum Inhouse-Experten für Bereiche wie z.B. Umsatzsteuer, Steuern in den Niederlanden, Grunderwerbsteuer, Unternehmensbewertung oder Nachfolgeberatung.

Besonders freut uns, wenn unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Anstrengungen und Entbehrungen der Berufsexamen auf sich nehmen und sich zum Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer fortbilden. Haben Sie diese Hürde genommen, steht Ihnen bei entsprechender Leistungs- und Führungsqualität auch der Weg „nach ganz oben“ zum Partner der Kanzlei offen.

Gemeinsam für unsere Gesellschaft

Was Großkonzerne heute Corporate Social Responsibility nennen, war für uns schon immer selbstverständlich – das Engagement als Kanzlei für die Zivilgesellschaft, in der wir alle zusammen leben. Z.B. unterstützen wir als Kanzlei insgesamt, d.h. die Mitarbeiter und Partner zusammen, jedes Jahr ein soziales Projekt. Jeder unserer Partner engagiert sich neben dem Beruf entweder in einer gemeinnützigen Organisation, der Lokalpolitik oder der regionalen Wirtschaftsförderung.  Wir legen Wert auf eine umweltschonende Ausgestaltung unserer beruflichen Tätigkeit, sei es z.B. beim Energieverbrauch oder bei längeren Dienstreisen.